ZURÜCK

UMSCHULUNG

Mechatroniker / in

Sie möchten sich fundierte Kenntnisse im Metall- und Elektrobereich aneignen. Sie werden mit der Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen betraut sowie mit der Einrichtung, Bedienung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen



Sie erhalten Kenntnisse in folgenden Bereichen:


Arbeitsaufgaben planen und vorbereiten


technische Unterlagen lesen (z.B. Konstruktionszeichnungen, Fertigungs-, Montage-, Schalt-, Installations-, Funktions- und Instandhaltungspläne, Arbeitsfolgepläne, Justiervorschriften, Betriebs- und Bedienungsanleitungen)


Bauteile herstellen, mechatronische Systeme installieren bzw. umrüsten


mechanische, pneumatische, hydraulische, elektrische, elektronische und informationstechnische Systeme und Komponenten zu funktionsgerechten Einheiten zusammenbauen, z.B. zu einzelnen oder verketteten Maschinen, automatisierten Produktionsanlagen, Fertigungsstraßen


Metalle bearbeiten und verbinden, z. B. manuell und maschinell spanen, trennen und umformen, schrauben, nieten, kleben, löten, schweißen (einfaches Schweißen ohne besondere Schweißprüfungen)


elektrotechnische/elektronische Bauteile verdrahten und verbinden, Kabel zurichten und verlegen


Antriebssysteme, Sensoren, Aktoren und Wandler einbauen


Schalt- und Bedieneinrichtungen, Verkleidungen und Schutzeinrichtungen montieren


mechatronische Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Überwachungseinrichtungen aufbauen und programmieren, Sollwerte einstellen


elektrische Kenndaten, z. B. Spannung, Strom, Widerstand, analoge und digitale Signale, messen


Netzwerke und Bus-Systeme aufbauen und Schnittstellensignale prüfen


mechatronische Systeme in Betrieb nehmen


Maschinenfunktionen einstellen und Betriebswerte erfassen


Systemparameter mit vorgegebenen Werten (Sollwerten) vergleichen


Einstellungen/Programme optimieren


installierte Systeme an den Kunden übergeben, Bedienpersonal einweisen


Anlagen warten, instand halten und reparieren


Mess-, Prüf- und Diagnoseverfahren anwenden und Fehlfunktionen feststellen


Störungsursachen suchen, Fehler unter Beachtung der Schnittstellen mechanischer, fluidischer und elektrischer/elektronischer Baugruppen eingrenzen und beheben


Ersatzteile einbauen und Verschleißteile austauschen


Maschinen und Anlagensysteme umrüsten und erweitern, technisch überholte Baugruppen austauschen



Sie erhalten:


nach Abschluss der Umschulung ein Zeugnis, das Ihre Teilnahme an diesem Lehrgang dokumentiert.


nach der erfolgreichen Teilnahme an der Prüfung den Facharbeiterbrief der IHK, der die von Ihnen erbrachten Leistungen bescheinigt.