...

Umschulung zum/zur
Technischen Produktdesigner / Technische Produktdesignerin

Inhaltsverzeichnis

Vor der Markteinführung eines Produkts beziehungsweise der Inbetriebnahme einer Anlage oder Maschine steht eine umfangreiche Entwicklungsphase. Ein Prozess, an dem Technische Produktdesigner*innen maßgeblich beteiligt sind.
Unter Verwendung computergestützter Programme überführen sie gedankliche Konzepte in dreidimensionale Modelle. Sie stimmen die Bereiche Design und Ingenieurswesen aufeinander ab und entwerfen – je nach Fachbereich – einzelne Bauteile, Gebrauchsgegenstände oder komplette Maschinen.

Sie besitzen eine kreative Ader und verfügen über technisches Verständnis? Die Umschulung als Technischer Produktdesigner beziehungsweise Technische Produktdesignerin ermöglicht Ihnen, diese Stärken harmonisch zu vereinen. Wir stellen den Beruf vor und erläutern die inhaltlichen Schwerpunkte der Umschulung. Zudem erfahren Sie, mit welchen Zukunftsaussichten und welchem Gehalt Sie nach erfolgreichem Abschluss der beruflichen Neuorientierung rechnen können. In einem weiteren Schritt gehen wir auf die Teilnahmevoraussetzungen ein und stellen Ihnen Förderungsmöglichkeiten für die Finanzierung der Bildungsmaßnahme vor.

Falls Sie eine Umschulung ohne vorige Ausbildung anstreben, dann finden Sie hier viele Infos zu möglichen Förderungsarten, Voraussetzungen und Ansprüchen.

Inhalte der Umschulung zum/zur Technischen Produktdesigner/Technische Produktdesignerin

Im Rahmen einer Umschulung durchlaufen Sie eine berufliche Neuorientierung, die Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht beziehungsweise eine drohende Arbeitslosigkeit verhindert. Sie ist auch eine sinnvolle Lösung, wenn ein Berufswechsel aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen unvermeidbar ist. Vorab ist es wichtig, sich mit dem Inhalt und den Anforderungen des zukünftigen Berufs vertraut zu machen. Anschließend gilt es, diese mit den persönlichen Interessen und Stärken abzugleichen.

Der Beruf Technische*r Produktdesigner*in ist aus dem ehemaligen Berufsbild Technische*r Zeichner*in hervorgegangen. Er zählt zu den anerkannten Ausbildungsberufen nach dem Berufsausbildungsgesetz, sodass sich die Lehrinhalte an dem Ausbildungsrahmenplan orientieren. Der Unterschied zum Vorgänger liegt in dem verstärkten Fokus auf 3D-Modelle, die der zunehmenden Digitalisierung der Industrie entspricht.

Der Beruf unterteilt sich in zwei Fachrichtungen:

Je nach Spezifikation sind die Themenpunkte während der Umschulung unterschiedlich stark gewichtet. Technische Produktdesigner*innen begleiten die Entwicklung eines Produkts, einer Anlage oder eine Maschine von der ersten Idee bis zur Markteinführung beziehungsweise Inbetriebnahme. Hieraus ergeben sich Inhalte, die in beiden Fachrichtungen behandelt werden.

Die Inhalte der Umschulung im Überblick

Im Laufe der Umschulung lernen Sie branchenübliche Software kennen. Nach Abschluss der Weiterbildungsmaßnahme sind Sie in der Lage, technische Zeichnungen und Dokumentationen im Bereich Maschinenbau sowie dreidimensionale Bauteile und Baugruppen am PC zu gestalten.

Wie hoch ist das Gehalt und wie steht es um die beruflichen Perspektiven?

Die Höhe Ihres Gehalts nach der Umschulung hängt von der Branche ab, in der Sie arbeiten. Zudem spielt die Größe des Unternehmens eine entscheidende Rolle. Nicht selten ergeben sich Differenzen von mehreren Hundert Euro im Monat, sodass sich ein Vergleich vorab lohnt. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt von Technischen Produktdesigner*innen liegt zwischen 25.000 und 50.000 Euro brutto pro Jahr.

Fachkräfte mit umfangreichen Kenntnissen in der digitalen Darstellung von Konzepten sind auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt. Vielversprechende Zukunftsaussichten haben Sie vor allem in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion. Die Automobilindustrie sowie der Anlagen- und Maschinenbau bietet Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Teilnahmevoraussetzungen

Technische Produktdesignerin beziehungsweise Technischer Produktdesigner ist eine Umschulung, für die Sie keine formellen Voraussetzungen erfüllen müssen. Praktische und/oder theoretische Kenntnisse in Bezug auf Technik und EDV-Systeme sind allerdings von Vorteil. Ein gutes bis sehr gutes Verständnis für mathematische und physikalische Gesetze erleichtert Ihnen, die Umschulung erfolgreich zu absolvieren. Ebenfalls hilfreich ist die Fähigkeit zu räumlichem Denken sowie ein Gespür für technische Zusammenhänge.

Kosten und Fördermöglichkeiten

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot für die Umschulung zur/zum Technischen Produktdesignerin/Technischen Produktdesigner. Als anerkannter Ausbildungsberuf ist eine Förderung in Form eines Bildungsgutscheins durch die Agentur für Arbeit grundsätzlich möglich. Dies gilt sowohl für arbeitslose Personen als auch für Menschen, die noch am Arbeitsmarkt teilhaben und ein Ausscheiden mithilfe der Umschulung verhindern möchten. Die Bewilligung ist eine Einzelfallentscheidung, sodass Sie zunächst das Gespräch mit Ihrer Sachbearbeiterin beziehungsweise Ihrem Sachbearbeiter beim Arbeitsamt suchen sollten. Achten Sie in Ihrem eigenen Interesse darauf, den Antrag auf Förderung rechtzeitig vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme zu stellen. Ebenfalls ist bei Krankheit eine Förderung durch die Rentenversicherung möglich.

Welche Alternativen gibt es zur Umschulung zum Technischen Produktdesigner?

Die inhaltlichen Schwerpunkte dieser Umschulung decken sich nicht mit Ihren Stärken? Dies ist kein Grund, mit Ihrem Wunsch einer beruflichen Umorientierung abzuschließen. Es gibt weitere Qualifizierungen, in denen Sie Ihre technischen und kreativen Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Der Unterschied zwischen den Berufsbildern liegt in der Ausprägung der Themenpunkte im Verlauf der Umschulung. Beachten Sie vor Beginn der Suche nach Alternativen jedoch, dass Menschen ihre eigenen Fähigkeiten oft unterschätzen. Sofern Sie grundsätzlich an einer Umschulung zur Technischen Produktdesignerin beziehungsweise zum Technischen Produktdesigner interessiert sind, lohnt sich ein unverbindlicher Beratungstermin mit uns. Gemeinsam gleichen wir Ihr Fähigkeitsprofil mit den Anforderungen des Umschulungsberufs ab.
Sie sind noch nicht überzeugt von dem Thema Umschulung? Dann finden Sie hier viele wichtige Infos, ob diese Form der Weiterbild etwas für Sie ist.

Optimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.